Zentralregulierung | GARANT Bad + Haus


BEQUEME BEGLEICHUNG VON RECHNUNGEN
Der Handelspartner bestimmt, welche fälligen Rechnungen beglichen werden sollen und erteilt der Zentralregulierung die Freigabe. Die Zentralregulierung zieht die freigegebenen Beträge vom Handelspartner ein und leitet diese an die Vertragslieferanten weiter.

WARENBESTELLUNG
Der Fachhandwerker bestellt die Ware direkt bei seinen Lieferanten, die mit der GARANT Gruppe einen Zentralregulierungs-Vertrag geschlossen haben. Das bedeutet, die GARANT Gruppe übernimmt die Weiterleitung der Zahlungen seiner Fachhandwerker an die Vertragslieferanten und übernimmt auf Wunsch auch das Delkredere. Die ZENTRALREGULIERUNG erspart es den Fachhandwerkern, mit jedem einzelnen Vertragslieferanten separate Delkredere-Vereinbarungen abzuschließen und fällige Zahlungen einzeln vorzunehmen.

VERLÄNGERTE ZAHLUNGSZIELE
Sie profitieren von den verlängerten Zahlungszielen und haben durch die mit der ZENTRALREGULIERUNG optional möglichen Delkredere-Absicherung den Status der Kreditwürdigkeit.
AUSSCHÖPFUNG ALLER SKONTI-MÖGLICHKEITEN
Die zentral erfassten Rechnungen werden zusammengefasst und als geschlossene Einkaufsrechnung verbucht. Durch die automatische Überwachung aller Zahlungstermine werden alle Skonto-Möglichkeiten genutzt. Dennoch: Jeder Fachhandwerker gibt die fälligen Rechnungen zum Ausgleich persönlich frei.

WENIGER ADMINISTRATION IM EIGENEN HAUS
Die ZENTRALREGULIERUNG minimiert den Buchhaltungsaufwand der Fachhandels- und Fachhandwerkspartner – und damit deren Personalkosten. Statt sich um lästige Abrechnungen zu kümmern, können sich unsere Fachhandwerker dem Verkauf ihrer Produkte widmen und Umsatz und Unternehmenserfolg steigern.

WERTVOLLE INFORMATIONEN FÜR DEN GRUPPEN-ERFOLG
Durch die gesammelten Daten im ZENTRALREGULIERUNG-System schaffen wir eine transparente Zahlenbasis für korrekte Bonus-Ausschüttungen. Gleichzeitig generieren wir aussagefähige Statistiken über alle Transaktionen der Fachhandwerker. Auf dieser Daten-Basis können wir Verkaufsstatistiken ableiten und grafisch aufbereiten. Diese Erkenntnisse fließen in die Sortimentsgestaltung der künftigen Saisons ein.
MEHR ZEITERSPARNIS, WENIGER BUCHUNGSAUFWAND